Insolvenzrecht

Insolvenzverwaltung Dresden
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht

Unsere Fachanwälte für Insolvenzrecht

  • werden regelmäßig als Insolvenzverwalter bestellt
  • verfügen über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz im Insolvenzrecht und
  • bieten Ihnen fundierte Beratung zu allen Fragen, die mit Krise, SanierungRestrukturierung und Insolvenz verbunden sind

Ihre Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht in Dresden

Die Insolvenz ist ein gravierender Einschnitt, nicht nur für den Schuldner, dessen Existenz bedroht ist, sondern auch für den Gläubiger, der durch den Verlus seiner Forderung selbst in finanzielle Schwierigkeiten geraten kann.

Viele zögern, Insolvenzantrag zu stellen und hoffen, einen anderen Weg aus der Krise zu finden. Dabei geschehen oft entscheidende Fehler. Nicht nur das Zögern, Insolvenzantrag zu stellen, auch die Bestellung beim Lieferanten kann gravierende Folgen haben. Oft droht die Verfolgung durch die Strafbehörde. Insbesondere wenn man einen wirtschaftlichen Neustart plant, gilt es, Fehler zu vermeiden.

Wir sind auf diese Situation spezialisert. Wir können beurteilen, ob Sie die Möglichkeit haben, sich ohne Insolvenzverfahren von Ihren Schulden zu befreien. Für Unternehmen hat der Gesetzgeber mit dem Restrukturierungsverfahren zum Jahreswechsel dafür eine interessante neue Möglichkeit eröffnet. Ist das Insolvenzverfahren nicht zu vermeiden, können wir Ihnen den besten Weg durch ein Insolvenzverfahren aufzeigen und mit Ihnen gehen. 

Deshalb: Zögern Sie nicht, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

  • Krisenberatung und Gestaltung von Sanierungskonzepten
  • Begleitung in Restrukturierungsverfahren
  • Stellung des Insolvenzantrages
  • Begleitung im Insolvenzverfahren, auch in Eigenverwaltung
  • Erarbeitung von Insolvenzplänen
  • Beratung und Unterstützung beim Unternehmenskauf in der Insolvenz
  • Anmeldung und klageweise Durchsetzung von Insolvenzforderungen
  • Durchsetzen von besonderen Rechten am Schuldnervermögen
  • Abwehr von Anfechtungs- und Haftungsansprüchen 
  • Prüfung von Entscheidungen des Insolvenzverwalters und des Insolvenzgerichts
  • Kommunikation und Verhandlungen mit den am Insolvenzverfahren Beteiligten
  • Schuldnerberatung und außergerichtliche Schuldenbereinigungspläne

Unsere Arbeitsweise als Insolvenzverwalter

Wir bearbeiten jedes Insolvenzverfahren bestmöglich - dank unserer besonderen Kenntnisse im Insolenzrecht und mit verlässlichen Partnern. Die faire Behandlung aller Beteiligten ist uns wichtig.

Bei einer Unternehmensinsolvenz betrachten wir die Sanierung und den Erhalt von Arbeitsplätzen als oberstes Ziel.

Anwälte unserer Kanzlei werden von den Insolvenzgerichten in Dresden, Chemnitz und Cottbus regelmäßig als Insolvenzverwalter bestellt. Sie sind beim Restrukturierungsgericht in Dresden gelistet. 


Was bedeuten Insolvenz und Insolvenzverfahren?

Die Insolvenz bezeichnet die Situation eines Schuldners, der seine Zahlungsverpflichtungen nicht mehr erfüllen kann, der also zahlungsunfähig ist.

Das Insolvenzverfahren hat das Ziel, die Gläubiger des Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, indem entweder sein Vermögen verwertet und an die Gläubiger verteilt (Abwicklung) oder in einen Insolvenzplan Abweichendes vereinbart wird. Dieser dient oft dem Erhalt des Unternehmens (Sanierung).

Nur der Schuldner oder seine Gläubiger können einen Insolvenzantrag stellen. Neben Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung ist bei einem Eigenantrag des Schuldners auch die drohende Zahlungsunfähigkeit Insolvenzgrund. Voraussetzung für die Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist außerdem, dass die Insolvenzmasse ausreicht, um die Verfahrenskosten zu decken. Liegen diese Voraussetzungen vor, ist also der Insolvenzantrag begründet, eröffnet das Gericht das Insolvenzverfahren.