Beitrag

Aktuelles

Düsseldorfer Abrechnungszentrum für Apotheker AVP insolvent

Das in Düsseldorf ansässige Abrechnungszentrum für Apotheker AvP Deutschland GmbH ist insolvent. Der von der Finanzaufsicht Bafin in das Unternehmen entsandte Sonderbeauftragte Ralf Bauer stellte beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag für das Unternehmen. Offenbar sah er einen Insolvenzgrund als gegeben an. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf teilte ferner mit, dass die Finanzaufsicht Strafanzeige erstattet habe.

Zuvor mehrten sich die Anzeichen für Unregelmäßigkeiten im Unternehmen. Viele Apothekerinnen und Apotheker mussten auf die Auszahlung ihrer Umsätze für August 2020 warten. Das Unternehmen zählt rund 3.500 der gut 19.000 deutschen Apotheken zu seinen Kunden.  

Wie sich die rechtliche Situation für die betroffenen Apotheken nun darstellt, hängt wesentlich von der rechtlichen Ausgestaltung der Vertragsverhältnisse sowie davon ab, ob die Gelder vom übrigen Vermögen der Gesellschaft getrennt auf Treuhandkonten verwahrt werden. Ist dies der Fall, besteht Aussicht, sie doch noch zu erhalten. 

In jedem Fall sollten Ansprüche sowohl gegenüber dem Unternehmen als auch gegenüber dem vorläufigen Insolvenzverwalter unverzüglich geltend gemacht werden.